Corona Hype

Es wird immer grotesker! Der Hype verselbstständigt sich immer weiter und spielt allen Hypochondern, Verschwöhrungstheoretikern und nicht zuletzt, den Denunzianten direkt in die Hände. Heute ist es schon soweit, dass die Leute, allein, im eigenen Auto, eine Maske tragen. Wie krank muss man sein?

Viren sind bekannlich um Einges kleiner als Bakterien. Natürlich braucht es einen Träger, der die Viren transportiert. Man nehme, vielleicht etwa so weit hergeholt wie der Corona-Hype, einen Furz. Der muss durch die Unterhose, so der furzende eine trägt, eine Hose, also eine doppelte Maske hindurch und wird trotzdem in der Umgebung als Furz wahrgenommen. Und der oft würzige Geruch entsteht durch Bakterien, nicht durch Viren……

So eine Maske sorgt meiner Erfahrung nach bestenfalls dafür, dass mein Gesicht während des tragens, immer feucht und meine Haut demzufolge anfällig für alle möglichen Infektionen ist. Die Dermatologen, aber auch die Psychiater wird´s freuen. Die Einen wegen der Ekzeme, die Andern weil ihnen die Coronazombies Arbeit bringen.

Das Schlimmste ist aber, dass die Politiker, die das ganze Theater veranstalten, ganze Volkswirtschaften an die Wand fahren und dafür, zu allem Elend, noch Applaus ernten. Ich bin nur froh, dass ich als Rentner aus dem Berufsalltag ausgeschieden bin. Ich habe in meiner Zeit viele Up´und Down´s erlebt, aber so eine Idiotie übertrifft alles.

Unter uns gesagt; es wäre doch, in Anbetracht meines fortgeschrittenen Alters und weil ich den Staat nur noch Geld koste, gut, wenn ich asap den Löffel reichen würde. Dann wäre dem Staat doch geholfen und die Welt könnte zur Tagesordnung übergehen. Ich selbt halte mich nicht für so wichtig, dass ich ewig leben muss und es gibt sicher den Einen oder Anderen, der mir keine Träne nachweint. Gelegenheit, dafür zu sorgen, hatte ich ja fast siebzig Jahre lang.

Man hört ja, dass es meist alte Leute mit Vorerkrankungen sind und versucht nun Beispiele von sehr jungen Leuten anzuführen, die an Corona gestorben sind. Das will nicht so recht gelingen, weil es im Verhältnis kaum welche gibt. Hätte man nicht hysterisch angefangen auf Corona zu testen, wären die Toten an einer normalen Grippe gestorben. Wie jedes Jahr! Müssen wir alle über hundert Jahre alt werden?

Zum Abschluss noch eine Frage. Wer bezahlt das alles und wer hilft den „Kleinen“ wieder auf die Beine? Die, die ein neues Geschäft mit ihrem eigenen Geld angefangen haben und nun vor den Nichts stehen, werden sich sicher bei denen bedanken, die diese Sauerei angerichtet haben. Aber die werden sicher nicht zur Verantwortung gezogen. Wie immer!

Schon wieder Corona, oder wird das dumme Volk bei der nächsten Panik auch wieder mit machen?

Jetzt erwacht das Volk doch noch. Welch Glückes Geschick! Eigentlich erstaunlich, wie lange es gedauert hat. Und wer wird der Gewinner sein? Mit an Sicherheit grenzender Wahscheinlichkeit nicht die Kleinen.

Kein Mensch hätte gedacht, dass einmal eine solche Hysterie die ganze Weltwirtschaft lahm legen könnte. Langsam, aber sicher geht’s jetzt an’s Scherben zusammenkehren. Hätte mir jemand vor ein paar Wochen einen solchen Wahnsinn prophezeit, hätte ich ihn in die Klapse einweisen lassen. Aber das ist ein anderes Thema.

Was viel interessanter ist, ist, wieviel Energie aufgewendet wird um die Menschen im Panikmodus zu halten. Keine der Voraussagen ist eingetroffen und deshalb muss man nun die Show aufrecht erhalten um den Menschen keine Möglichkeit zum Durchatmen zu geben. Es könnte sonst passieren, dass genau diese Menschen anfangen unangenehme Fragen zu stellen.

Mein persönliches Fazit ist einfach. Jetzt wird alles daran gesetzt, den Schaden für die Verursacher dieser Hysterie möglichst gering zu halten. Was ist eigentlich mit den Grippetoten jedes Jahr? Von denen hört man dieses Jahr — nichts. Ist ja auch kein Wunder, denn alle starben ja an oder wegen Corona. Jeder Virusträger wurde, wenn er denn den Löffel reichte, als Coronaopfer gezählt. Dabei spielte es keine Rolle, wieviele Vorerkrankungen er hatte, in welchem Allgemeinzustand er war und ob er den Löffel ohnehin in einigen Wochen gereicht hätte. Hauptsache Panik!

Wir alle, auch ich, und bei mir dauert es nicht mehr so lange wie es schon gedauert hat, müssen irgendwann abtreten und das ist gut so, denn sonst würde sich die Welt nie weiter entwickeln.

Die Politiker auf dieser Welt haben, entweder keine oder so grosse Eier, dass sie nicht mehr laufen können oder sie sind einfach aufgeblasene Idioten wie Onkel Donald (Trump). Letzterer würde, normalerweise, in seinem Zustand in die Klapse eingeliefert. Amerika macht so einen Neanderthaler zum Präsidenten. Nicht dass ich die Neaderthaler beleidigen will, denn für damalige Verhältnisse waren sie sicher nicht schlecht aufgestellt. Aber heute, mit der Ausbildung, die wir mehr oder weniger geniessen, sind wir immer noch nicht weiter.

Onkel Donald, der Zweite, erinnert mich mit seinem Gehabe stark an Mussolini. Das war auch so ein aufgeblasener Idiot. Ich merke, dass ich abschweife aber es musste mal gesagt werden.

Eines wäre aber schon interessant. Wer zahlt die jetzt aufgelaufenen Kosten? Wer zieht die Verantwortlichen für dieses Desaster zur Rechenschaft? Auch diesmal nur Blahblah ohne wirkliche Fakten. Keines der Horrorszenarios ist eingetroffen aber es wird viele Verlerer geben, die aufgeben oder neu anfangen müssen. Die Gewinner werden mit Sicherheit wieder die Grossen sein. Wetten?

Zur Ehrenrettung könnte man anführen, dass alle nur das Beste wollten. Aber spielt es wirklich eine Rolle ob ich früher oder später sterbe? Eigentlich wäre es doch viel besser, wenn sich die Menschen dieser Welt miteinander beschäftigen würden solange sie leben. Dann müsste kein grosses Wehklagen angestimmt werden, wenn ein Mensch stirbt, sondern es wäre ein Fest, wenn er diese Welt nach einem erfüllten Leben verlässt.

Corona zum Zweiten

Bald ist es geschafft! Die Wirtschaft ist an die Wand gefahren, Verschwörungstheorien sind verbreitet und jetzt? Wird der Hammer kommen? Werden all die profiliersüchtigen, allen voran das RKI genügend auf ihre Rechnung gekommen sein? Ich wage es, zu zweifeln. Es wird sicher bald wieder etwas Neues gefunden, womit man dem Volk Angst machen kann. Mit Angst kann man, speziell das ungebildete Volk, trefflich manipulieren. Das wäre noch verständlich, denn unser System tut alles um niemanden zum selber denken zu animieren. Springt aber auch die sogenannte Elite auf den Zug, gibt mir das schwer zu denken. Zumal das so kritiklos geschieht. Da fragt man sich schon, was steckt wirklich dahinter? Wurde uns eben doch nicht alles erzählt?

Sogar den Handschlag will man abschaffen. Wie lächerlich ist das denn? Jede(r) fasst, wenn er normal arbeitet, X Türklinken im Tag an und wer weiss schon, wo der Vorgänger, männlich oder weiblich, seine Finger vorher gehabt hat. Unser Körper braucht die täglichen „Herausforderungen“ um die entsprechenden Antikörper zu bilden. Mittlerweile hat jeder irgendwelche Allergien, die früher schon bestanden haben, nur dass sie noch niemand vorher bemerkt hat. Die Bevölkerung soll Masken tragen, aber dann müssten, konsequenterweise, auch Handschuhe, am besten ein Ganzkörperkondom getragen werden. Es ist geradezu lächerlich, wenn eine, jahreszeitbedingte Grippe, zu einer Pandemie hochstilisiert wird. Alle Opfer der vergangenen Seuchen, Pocken, Cholera, Typhus usw, stehen in keinem Verhältnis zu dem was jetzt abläuft. Niemand ist unsterblich! Glücklicherweise.

Die letzten Jahrzehnte hatten wir, glücklich wie wir sind, keinen grossen Krieg in dem weltweit Millionen Menschen für irgendwelche Ideologien verheizt wurden. Das hindert aber niemanden daran, einen Hype loszutreten um die Bevölkerung auf Trab zu halten. Mir kommt es immer so vor, als bräuchte die Menschheit immer wieder etwas worein sie sich verbeissen kann. Alle natürlichen Gefahren werden nach Möglichkeit eliminiert und so muss immer wieder eine neue Gefahr heraufbeschworen werden, um unsere Beschützerinstinkte nicht einschlafen zu lassen. Das ist aber nur meine unbelegte These. Das gleiche machtgeile Gesindel, das seine „Untertanen“ in sinnlose Kriege geschickt hat um ihre Machtansprüche zu sichern, macht jetzt auf Beschützer. Früher oder später wird sich herausstellen, dass die Mortalitätsrate nicht höher war als bei einer „normalen“ Grippe. Wie rechtfertigen sie dann diesen Wahnsinn?

Mein Detlef ist laktoseintolerant. Und Schantalle hat Adipositas und anstatt dass sie weniger fressen würde, rennt sie in die Apotheke und kauft irgendwelche Medikamente. Heute scheint man froh zu sein, wenn man was hat. Dann kann man damit rechnen, dass mit oder über einen gesprochen wird. Es wurden etwa, ich weiss es nicht genau, drei Generationen Wohlstandsidioten herangezogen, die bestenfalls ein Handy bedienen können. Die haben keine Zukunft. Glücklicherweise gibt es auch andere, die im Hintergrund einen guten Job machen. Auch wenn er eventuell nicht „hochangesehen“ ist, macht mir so eine(r) einiges mehr an Eindruck als der, der möglichst schnell, unwichtige Messages tippen kann. Die Ersteren werden gebraucht um das Volk so dumm als möglich zu halten. Die Zweiten sind für den Staat gefährlich, weil sie selber denken und nicht Andere für sich denken lassen.

Um dem Volk Angst zu machen, ist jedes Mittel recht. Angst ist gut für die Kontrolle. Die Regierungen bringen es fertig, dass Handyuser eine App installieren, die erstmal anonyme Daten an staatliche Stellen sendet. So wie es aussieht, ist das erst der Anfang. Ich möchte mir nicht ausmalen, was als Nächstes kommt. Der Chip? Und schon bin ich ein Verschwörungstheoretiker! Es gibt genug, nicht nur junge Leute, die so handysüchtig sind, dass sie bedenkenlos irgendwelche App´s installieren mit denen sie Daten übermitteln, mit denen sie nachher überwacht werden und das finden sie dann ganz normal. Oder sie jammern über Daten, die über sie gesammelt werden, stellen aber ihre Daten mit Facebook und dergleichen in´s Internet. So kann man sie bestens kontrollieren und überwachen. Wie dumm muss ein Mensch sein, dass er freiwillig seine Daten in’s Internet stellt?

Ethische und moralische Werte sind nicht mehr gefragt. Wie sonst kann man darüber hinweg sehen, dass die westliche Welt ihren Müll, speziell Plastik, weiss der Teufel wohin exportiert und diese, meist ärmsten, weil ungebildeten und ausgebeuteten Länder, in unserem Müll ersticken lässt. Führt ein Gesetz ein, das den Export von Müll verbietet und ein grosser Teil der heutigen Probleme ist gelöst. Alles muss im Land, wo es anfällt, recycelt werden und was exportiert wird muss, recycelt, als fertiger Rohstoff verwendet werden können. Heute werden Millionen Tonnen Plastikmüll exportiert, damit ein paar Reiche noch reicher werden.

Wir beschäftigen uns lieber mit 100`000 Corona-Toten als mit jährlich 500´000 Malaria-Toten. Typische Wohlstandserscheinungen. Alle Regierungen dieser Welt beteiligen sich, in verbrecherischer Weise, an diesem Tun. Wohl wissend, dass es immer die Falschen trifft. Aber welche Regierung interessiert das? Hauptsache die Steuern sind bezahlt!

Die Zahlen des BAG´s zeigen, dass die Mehrheit der Corona-Toten erstens um das Durchschnittssterbealter liegen und zweitens meist Risikopatienten waren, die schlimmstenfalls etwas früher gestorben sind als erwartet.

Die Psycho’s vom RKI erklären jeden Tag auf’s Neue, was da auf uns zu kommen wird. Und die Lemminge hängen an ihren Lippen, als gäbe es kein Morgen. Merke; Nicht an den Toten verdient die „Gesundheitsindustrie“, sondern an den siechenden und wenn der Durchschnitt um´s verrecken nicht krank werden will, muss man eine, jährlich auftretende Krankheit so hypen, dass sich jeder fürchtet, krank zu werden. Ziel erreicht!

Wirklich dramatisch ist, dass diese „Krise“ durch die Presse noch angeheizt wird. Noch dramatischer ist aber, dass sich Institute wie das RKI dafür hergeben Facts zu verbreiten, die mit Sicherheit früher oder später widerlegt werden. Wir hatten jedes Jahr eine Grippe, nur machte niemand ein solches Theater. Man nahm hin, dass soundsoviele Menschen starben. Es war einfach normal. Heute will jede(r) ewig leben. Warum eigentlich? Wer kann schon mit allen Generationen mithalten? Wenn die Älteren von den Jüngeren überholt werden, gibt das meist Probleme, die, je älter desto grösser.

Fies an der Geschichte ist, dass einerseits in den Pflegeberufen zu himmeltraurigen Bedingungen gearbeitet und meist nach Strich und Faden ausgenutzt wird und anderseits wenige, viel verdienen. Was noch schlimmer ist, ist die Tatsache, dass das Personal sich von irgendwelchen Personen anschnauzen lassen muss. Deshalb muss ich diesem Personal, das mich übrigens insgesamt fast drei Jahre gepflegt hat, meine uneingeschränkte Bewunderung und Anerkennung, aussprechen. Ich kann mir gut vorstellen wie hart das in dieser „Krise“ ist.

So bleibt mir nur; „Gehabt´s euch wohl und geniesst was es zu geniessen gibt!“ Das Leben ist viel zu kurz für Trübsal und endet immer tödlich.

Corona für alle

Es ist ein Phänomen! Da wird wegen einer Grippe, wie sie jedes Jahr auftritt, die Weltwirtschaft an die Wand gefahren. Oder wurde uns am Ende nicht alles gesagt?

Verschwörungstheorien, die man auslegen kann wie man will und die eigentlich nicht viel bringen, haben Hochkonjuktur. Da sind Leute am Werk, die irgendwelche Theorien, gewürzt mit Halb– oder Garnichtwissen, verbreiten, die so an den Haaren herbeigezogen sind, dass man nicht weiss, ob man lachen oder weinen soll. Im Moment sind an allem die Chinesen Schuld, geflissentlich ausser Acht lassend, dass gerade China niemals an einem Handelscrash interessiert sein kann, weil sie so vom Export abhängig sind, wie kaum eine Nation. Jetzt sollen sie auch noch die halbe Weltintelligenz aufkaufen. Womit sollten sie das tun. Sollen sie auch, wie die europäischen Notenbanken, einfach die Druckerpresse anschmeissen? So dumm können sie nicht sein, denn auch sie wissen, dass das über Kurz oder Lang zum Kollaps führen würde.

Aber wem soll man noch glauben? Den Verschwörungstheoretikern, den Medien oder gar den Politikern, die nur ihre eigenen Pfründe verteidigen? Verschwöhrungstheorien wie diese? https://www.youtube.com/watch?v=uKO1c2jbqtM&feature=youtu.be

oder abstruse Whatsappmessages wie diese;

„Der Coronavirus ist von Wuhan um die ganze Welt gereist, aber er kam weder in Peking, Shanghai noch anderen wichtige Städten Chinas an. Kann das jemand erklären?

Schließlich gibt es so viele Fragen, wo alles begann, in China ist der chinesische Aktienmarkt nicht zusammengebrochen, aber die amerikanischen und europäischen Märkte haben es getan, und als diese Märkte zusammenbrachen, haben die Chinesen groß gekauft.

Und daraus entstehen Ergüsse wie der folgende;

Alle Wege führen zurück nach China

  1. Sie haben einen Virus geschaffen, für den sie bereits ein Gegenmittel hatten.
  2. Sie verbreiten das Virus absichtlich, um wirtschaftliche Vorteile zu erzielen.
  3. Es gibt eine klare Demonstration der Effizienz, so dass sie in wenigen Tagen Krankenhäusern gebaut haben. Um so viele Krankenhäuser zu bauen, mussten sie mit den organisierten Projekten vorbereitet sein, z. B. mit der Bestellung des Teams, der Einstellung von Arbeitskräften, dem Wasser-und Kanalisationsnetz, Fertigbaumaterialien und der Lagerung in einem beeindruckenden Volumen. Alles geschah so schnell, dass jeder den Mund offen blieb.
  4. Sie haben das Chaos in der Welt verursacht, angefangen mit Europa und den anderen westlichen Welten.
  5. Die Volkswirtschaften von Dutzenden von Ländern rasch dezimieren.
  6. Stoppung der Produktionslinien und Fertigung in Fabriken und der Primärproduktion in Dutzenden von Ländern.
  7. Ursache für den Rückgang der Aktienmärkte und kauften dann Aktien, Anleihen und Firmen zu Schnäppchen.
  8. Dann erhielten sie schnell die Kontrolle über die Epidemie in ihrem Land. Immerhin waren sie bereit und war nie wirklich außer Kontrolle geraten.
  9. In all dem haben sie es geschafft, den Rohstoffpreis einschließlich des Ölpreises zu senken.
  10. Jetzt kehren sie wieder zur Massenproduktion zurück, während der Rest der Welt steht.

Beachten Sie auch, wie schnell die chinesischen Gewerkschaften aktiviert wurden, um die Einkäufe des Busses bei den regionalen Einkaufszentren in ganz Australien „zu“ zu nehmen und unsere Regale aus Toilettenpapier und Grundnahrungsmitteln wegzunehmen. Es geschah, bevor die meisten von uns wussten, was los war, noch bevor wir wussten, was Coronavirus ist.

PS: Lesen Sie das Buch der chinesischen Colonels Qiao Liang und Wang Xiangsui aus dem Jahr 1999, „Krieg ohne Einschränkungen : Chinas Masterplan, um Amerika zu zerstören“, bei Amazon. Es ist alles da.

Es lohnt sich nachzudenken..
Denk einfach darüber nach…

Wie kommt es, dass Russland und Nordkorea fast völlig frei von Covid-19 sind? Zufällig sind diese Länder starke Verbündete Chinas. Die niedrigsten Fälle von Covid-19 stammen aus diesen 2 Ländern. Andererseits sind Südkorea / Vereinigtes Königreich / Italien / Spanien und Asien ernsthaft betroffen. Und wie kommt es, dass Wuhan plötzlich frei vom tödlichen Virus ist?

China wird sagen, dass ihre drastischen Maßnahmen, die sie ergriffen haben, sehr streng waren und dass Wuhan eingesperrt wurde, um die Verbreitung in andere Bereiche einzudämmen. Ich bin sicher, dass sie das Virus-Gegenmittel verwenden, das bereits verfügbar war, bevor sie es freigesetzt haben.

Warum war Peking überhaupt nicht betroffen?

Und eine weitere interessante Tatsache… Chinas Präsident Xi Jinping besuchte Wuhan am Gipfel des Ausbruchs… warum hat er eine einfache Gesichtsmaske RM1 getragen, um diese betroffenen Gebiete zu besuchen? Hätte ich als Präsident nicht von Kopf bis Fuß in einem Anzug aus gefährlichen Materialien bedeckt sein sollen? Vielleicht, weil Ihnen das Gegenmittel bereits injiziert wurde, gab es keinen Grund zur Sorge?

Es besteht kein Zweifel daran, dass es sich um einen biologischen Krieg handelt, der behauptet wird, dass die USA auch früher gegen andere Länder geführt haben. Und die Welt wird so anders sein, wenn sich diese Krise beruhigt. Vielleicht ist das nur Phase eins.

Und China übernimmt die Welt wirklich!

Kann jemand solche Ergüsse ernst nehmen. Wie sagte Einstein? „Die Dummheit der Menschen und das Universum sind grenzenlos. Beim zweiten bin ich mir noch nicht sicher.“

Überall in Europa und der übrigen Welt wird nur noch, mehr schlecht als recht, verwaltet. Regieren kann man das ja nicht gerade nennen. Das Trauerspiel um den Dieselskandal oder die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen oder, die Krönung der Schöpfung, Onkel Donald, von dem niemand so genau weiss, ob er ein Genie oder ein Vollhonk ist.

Und so einer, wie Onkel Donald, wird Präsident einer Weltmacht. Oder Orban, der kleine Diktator, der sich an nichts hält, was der Staatenbund, von dem sein Land weitgehend lebt, beschlossen hat. Oder Putin der über Leichen geht, wenn es ihm nützt.
Da kommt doch gleich die Frage auf, in was für einer Welt wir eigentlich leben. Gut wissen wir nicht alles.

Ich glaube nur Eines. Beim Corona-Hype handelt es sich um eine „normale“ Grippe. Man beachte die Zahlen vom BAG;

https://covid-19-schweiz.bagapps.ch/de-1.html

Aber jede(r) Tote wird auf Corona getestet. Wenn der Test positiv ausfällt, heisst das, dass es ein Coronafall ist. Dass aber eine oder sogar mehrere Vorerkrankungen vorhanden waren, wird einfach ausgeklammert. Zu guter Letzt muss auch gesagt werden, dass die Mehrheit der gestorbenen Patienten im durchschnittlichen Sterbealter waren.

Das alles will aber sicher niemand hören, denn Corona ist überall und der vielbeschworene CO2 Hype oder das Waldsterben sind momentan vom Tisch.